Stadtberger Schwimmmannschaft erneut erfolgreich

Mitte Juni findet traditionell der Clubvergleichskampf in Donauwörth statt, so auch am 12. Juni 2016. Im neuen Edelstahlbecken war das 30köpfige Stadtberger Schwimmteam erneut als Mannschaft erfolgreich und belegte den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Bereits Anfang Mai konnten die Stadtberger den 2. Platz in der Gesamtwertung in Friedberg erkämpfen. Dieses Jahr war mit 318 Aktiven ein großes Teilnehmerfeld in Donauwörth am Start. Insgesamt mussten die Schwimmer und Schwimmerinnen rund 1.200 Mal ins Becken und das bei eher schlechten äußeren Bedingungen. Bei zum Teil regnerischem und stürmischem Wetter und dann noch auf der ungeliebten „langen“ 50m Bahn, waren die Leistungen dann auch insgesamt eher durchschnittlich. Die TSG Stadtbergen schickte auch zehn Staffeln ins Rennen. Erfolgreichste Einzelstarterin der TSG war erneut Franziska Kolb, die dieses Jahr auch einen Pokal für die punktbeste Leistung im Jahrgang 2007 mit nach Stadtbergen nehmen konnte. Über 50m Freistil war Sie in 0:39,27 nicht zu schlagen und holte sich mit diesem Sieg die meisten Punkte. Top Drei Platzierungen erzielten für das TSG-Team: Franziska Kolb, Clemens Goldschmidt, Sebastian Link, Janis Frank, Annika Kuhr, Stephan Kellner, Katharina Jawny, Jonas Vollmer, Emma Hartmann, Raphael Dinslage, Valentin Jawny,, Maximilian Jawny, Anna-Sophia Kolb und Francisca Neuhäusler. Kommenden Samstag fahren die TSG Schwimmer zum 2. Nördlinger Nachwuchsschwimmfest. Hier sind auch die jüngsten Schwimmer der TSG Stadtbergen nochmals im Einsatz. In Lindau am 9./10. Juli 2016 wird die TSG die Saison mit den Schwäbischen Meisterschaften abschließen. Hierfür haben sich bereits 20 Aktive qualifiziert.

2016_2016_donauwoerth_team_klein2016_donauwoerth_team

Foto: erfolgreiche TSG-Schwimmmannschaft

 

2016_2016_donauwoerth_franzi_klein2016_donauwoerth_franzi

Foto: Siegerin punktbeste Leistung Jahrgang 2007: Franziska Kolb

 

Erfolgreich der Kälte getrotzt

9 Aktive der TSG Stadtbergen und 8 Aktive des SB Delphin Augsburg nahmen am Pfingstwochenende am 37. Internationalen Schwimmfest des SC Delphin Grünstadt teil. Bereits zum dritten Mal in Folge fuhr die TSG gemeinsam mit dem SB Delphin in die Pfalz. In einem gut besetzten internationalen Teilnehmerfeld gingen die schwäbischen Aktiven insgesamt 101 Mal an den Start. Das Schwimmfest fand wie in den vergangenen beiden Jahren in Eisenberg auf der 50m Bahn und unter freiem Himmel statt. Ausgerechnet die Pfingsttage fielen dieses Mal auf die Eisheiligen und dementsprechend kalt war es auch. Am Sonntagmorgen mussten die Aktiven bei 5 Grad ins Becken zum Einschwimmen. Alle Aktiven meisterten jedoch die Kälte und den Wettkampf mit Bravour. Erfolgreichste Stadtbergerin war Anna-Sophia Kolb, die gleich zweimal Platz eins belegen konnte. Über 100m Schmetterling und 200m Rücken war sie jeweils siegreich. Ebenso konnte Sie sich über 100m Freistil Platz 3 sichern. Insgesamt waren die Leistungen der Stadtberger Schwimmer (Verena Bernard, Isabella Dinslage, Janis Frank, Michael Haselbeck, Julian Stölb, Jonas Vollmer, Anika Weisser und Franziska Kolb) trotz der widrigen Bedingungen zufriedenstellend. Am Montag stand dann zur Belohnung der Holiday-Park Hassloch auf dem Programm, bevor es dann gegen Abend zurück nach Hause ging. Nach den Pfingstferien steht dann der nächste 50m-Bahn-Wettkampf in Donauwörth auf dem Wettkampfplan. Diejenigen, die die Kälte in Eisenberg gemeistert haben, sind auf jeden Fall gut vorbereitet.

2016_friedberg_klein2016_friedberg

Foto: Die Mannschaft der TSG Stadtbergen und des SB Delphin Augsburg

 

Jonas Vollmer knackt 17 Jahre alten Vereinsrekord

Jonas Vollmer (JG 1997) knackte am vergangenen Wochenende beim 3. Friedberger Jubiläumswettkampf den 17 Jahre alten Vereinsrekord über 200m Rücken. Er bewältigte die Strecke in 2:28,57 und unterbot damit den bestehenden Rekord um fast eine halbe Sekunde. Nicht nur Jonas war an dieser Veranstaltung erfolgreich, sondern die gesamte, 29-köpfige Mannschaft der TSG Stadtbergen 1892. Sie wurde in der Mannschaftswertung zweite hinter dem Gastgeber, dem TSV Friedberg. Insgesamt waren 15 Vereine mit rund 200 Aktiven aus ganz Bayern am Start. Erfolgreichster Teilnehmer war einmal mehr Clemens Goldschmidt, der bei seinen fünf Starts viermal siegreich war. Lediglich auf der Bruststrecke mußte er sich geschlagen geben. Ebenso mit zahlreichen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen fuhren Stephan Kellner und Franziska Kolb nach Hause. Stephan und Franziska konnten sich bei allen Ihren Starts auf dem Treppchen platzieren. Stephan gewann 3x Gold, eine Silber- und 2 Bronzemedaillen; ebenso Franziska, sie holte sich dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Weiteres Gold ging an: Laura Christen, Isabella Dinslage, Nicole Hartmann, Jonas Jawny, Katharina Jawny, Maximilian Jawny, Valentin Jawny, Annika Kuhr, Sophia Leber, Patricio Neuhäusler, Julian Stölb und Anika Weisser. Insgesamt konnten sich fast alle TSG Aktive mindestens einmal auf dem Treppchen platzieren und damit viele Punkte für die Mannschaftswertung beisteuern, so daß die Mannschaft einen schönen Pokal mit nach Stadtbergen nehmen konnte.

2016_friedberg_klein2016_friedberg

Foto: Ein Teil der erfolgreichen Mannschaft der TSG Stadtbergen 1892

 

Erfolgreich beim Kurzbahn-Saisonhöhepunkt

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn am 23./24. April 2016 in Augsburg war die TSG Stadtbergen mit 16 Aktiven am Start. Sie mußte bedingt durch Kommunion und Konfirmation auf einige Aktive verzichten. Nichts desto trotz schlug sich das Team äußerst erfolgreich auch wenn kein Schwäbischer Titel gewonnen werden konnte. Erfolgreichste TSG-Teilnehmerin war Franziska Kolb (JG 2007), die bei allen Ihren 4 Starts schwäbische Vize-Meisterin wurde. Mit hervorragenden Zeiten mußte sie sich lediglich starker Konkurrenz aus Kaufbeuren geschlagen geben. Ebenso konnte Adrian Mott (JG 2006) bei seinen ersten Meisterschaften den 3. Platz über 200m Brust belegen. Er verbesserte seine Bestzeit gleich um 17 Sekunden. Auch Clemens Goldschmidt, der trotz Kommunion am Vortag, am zweiten Wettkampftag über 100m Lagen und 100m Freistil an den Start ging, wurde zweimal schwäbischer Vize-Meister. Zweimal mußte es sich nur denkbar knapp geschlagen geben. Eine begehrte Medaille konnte auch Francisca Neuhäusler (JG 2005) über 100m Brust mit nach Stadtbergen nehmen. Bei den Junioren (JG 1997/1998) zeigte sich Jonas Vollmer in hervorragender Form und wurde zweiter über 200m Rücken und dritte über 100m Brust. Über die beiden Lagenstrecken (100m und 200m Lagen) wurde er jeweils in Bestzeit vierter. Aber auch bei den Masters waren drei Aktive für die TSG am Start: Simone Will, Lorena Neuhäusler und Christian Röger. Simone Will (AK 30) und Lorena Neuhäusler (AK 35) wurde auf allen drei Strecken bei den sie an den Start gingen Schwäbische Meister. Die übrigen Teilnehmer (Giulia Christen, Isabella Dinslage, Jonas Jawny, Katharina Jawny, Maximilian Jawny, Anna-Sophia Kolb, Sebastian Link) schwammen hervorragende Zeiten und zeigten zu Recht, daß Sie zu den besten in Schwaben’s Schwimmszene gehören.

2016_sjm_klein2016_sjm


Foto: Die Medaillengewinner der TSG Stadtbergen bei den Bezirksmeisterschaften 2016 in Augsburg
Vordere Reihe (v.l.n.r.:) Clemens Goldschmidt, Franziska Kolb, Francisca Neuhäusler
Hintere Reihe (v.l.n.r.:) Simone Will, Jonas Vollmer, Lorena Neuhäusler

TSG-Nachwuchs in Oberbayern erfolgreich

Bereits zum zweiten Mal wurde am 16. April 2016 vom TSV Indersdorf der Haintzel-Pokal für die Jahrgänge 2005 bis 2008 mit kindgerechtem Teil für die Jahrgänge 2009 bis 2011 durchgeführt. 8 Vereine nahmen mit 151 Aktiven teil. Die TSG Stadtbergen 1892 war mit einem 5-köpfigen Team der Jahrgänge 2009 und 2010 vertreten.3 Buben und 2 Mädchen aus der Nachwuchswettkampfmannschaft vertraten die Farben der TSG in Oberbayern. Insgesamt absolvierten sie zusammen 24 Starts und das mit großem Erfolg. Erfolgreichster TSGler war Julian Taylor (JG 2009) der sich bei 5 Starts gleich 4 Mal auf dem Treppchen platzieren konnte und davon 3 Mal ganz ober. Er wurde erster über 25m Brust-Beine, 25m Brust und 25m Kraul-Beine. Silber gewann er über die 25m Rücken-Beine. Auch Aylin Kutlu konnte drei Medaillen mit nach Hause nehmen. Sie wurde einmal zweite und zweimal dritte. Ebenso einen Treppchen-Platz errang Alina Schösser, die jüngste des Teams. Sie wurde zweimal dritte. Die beiden anderen TSG-Youngsters verfehlten die Medaillenränge nur knapp, konnten aber Ihre Bestzeiten zum Teil deutlich verbessern.

2016_hainzelpokal_klein2016_hainzelpokal


Foto: v.l.n.r.: Julian Taylor, Aylin Kutlu, Alina Schösser, Julian Recke und Damian Mott

 

Kontakt

Roland Kolb
Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hans-Joachim Achzet
stellvertr. Abteilungsleiter

Treffpunkt

Sie treffen uns am

Montag 18:30 - 20:45 Hallenbad Stadtbergen
Donnerstag 18:00 - 19:30 Hallenbad Stadtbergen
Freitag 16:30 - 18:00 Gymnastikhalle Leitershofen
Samstag 08:00 - 09:00
09:30 - 11:00
Hallenbad Stadtbergen
Pavillon Stadtbergen