Turngemeinschaft Augsburg nutzt Heimvorteil voll aus

 
Am Samstag, den 01. Juli fand in der Sporthalle Stadtbergen der zweite Wettkampftag der Bayerischen Turnliga statt. Nachdem beim ersten Wettkampf beide Mannschaften der Turngemeinschaft Augsburg, für die auch Turner der TSG Stadtbergen an den Start gehen, auf dem letzten Platz landeten galt es Boden gut zu machen. Und das mit sehr gutem Erfolg:
 
 

IMG 20170710 WA0002Niemand hätte jedoch erwartet, dass dies so deutlich erfolgen sollte. Die zweite Mannschaft der TG, die in der Landesliga II startet, konnte mit einem nahezu perfekten Wettkampf glänzen und wurde überraschend erster. Neben der Freude über den Sieg in eigener Halle wiegt es fast noch schwerer, dass man dadurch im Gesamtklassement auf den vierten Rang gestiegen ist und nun sechs Ranglistenpunkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat. Somit ist bereits jetzt ein wichtiger Schritt in Richtung Saisonziel Klassenerhalt getan.
 

IMG 20170710 WA0001Auch die erste Mannschaft, die in der Regionalliga antrat, fühlte sich erneut in der Stadtberger Halle pudelwohl. Angefeuert von den lautstarken Fans musste man sich nach einem sehr guten Wettkampf lediglich dem TSV Unterföhring geschlagen geben und kompensierte so den von Fehlern gespickten ersten Wettkampf der Saison. In der Tabelle belegt die TGA nun den dritten Platz und hat somit noch alle Türen offen, auch wenn der Vorsprung der Unterföhringer fast nicht mehr einzuholen ist. Nachdem in der Regionalliga auch nur vier Ranglistenpunkte zwischen dem dritten und dem Abstiegsplatz liegen heißt es für die Mannschaft die Sommerpause zu nutzen und die Übungen zu stabilisieren, da sie sich auch im Herbst keine Fehler erlauben darf, will man sich nicht plötzlich wieder am Tabellenende befinden.
Bericht Markus Lönner

Kontakt

Annelies Hagspiel
Abteilungsleiterin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karin Lönner
stellv. Abteilungsleiterin

Info-Telefon (Turnen)
Mobile: 0157 / 83629381
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!