Franziska Kolb in den Top 10 in Deutschland angekommen

Franziska Kolb auch auf nationaler Ebene auf der Erfolgswelle

Nach Mai 2019 fanden erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Deutsche Jahrgangsmeisterschaften statt. Vom 26.-30. Oktober 2021 gingen in der Europaschwimmhalle in Berlin die Nachwuchsathleten der Jahrgänge 2004-2008 (weiblich) und 2003-2008 (männlich) an den Start. Franziska (Jahrgang 2007) ging über sieben Strecken an den Start: 200m Freistil, 400m Freistil, 800m Freistil, 1500m Freistil, 200m Lagen, 200m Schmetterling und 200m Rücken. Franziska startet mit 800m Freistil in diese Deutschen Meisterschaften und konnte sich in 9:35,18 gleich unter den Top 10 platzieren. Sie wurde Neunte. Sie blieb hier nur 0,27 Sekunden über Ihrer vor 2 Wochen bei den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften aufgestellten Bestzeit. Franziska fand allerdings immer besser in den Wettkampf, nachdem sich die Nervosität etwas gelegt hatte. Sie steigerte sich im Verlaufe dieser Meisterschaften und konnte sich an Tag 3 über 200m Rücken für das Finale der Besten Acht im Jahrgang 2007 qualifizieren. Im Finale verbesserte Sie Ihre Bestzeit aus dem Vorlauf abermals und wurde in 2:26,44 Siebte. Im letzten Rennen der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, den 1500m Freistil, verbesserte Franziska ihre persönliche Bestzeit um Sage und Schreibe 45 Sekunden und erzielte in 18:05,09 Ihre beste Platzierung, mit Platz sechs. Die erzielte Zeit bedeutete auch gleichzeitig einen neuen Bezirksjahrgangsrekord für die 14jährigen. Mit Ihren bei der DJM gezeigten Leistungen hat sich Franziska in die Top Zehn in Deutschland geschwommen.

2021_djm_klein2021_djm

Bild:Franziska Kolb

Medaillenregen nach Corona-Unterbrechung

Franziska Kolb wird erstmals Bayerische Jahrgangsmeisterin

Erstmals fanden seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Schwimmmeisterschaften auf Bayerischer Ebene statt. Trotz nach wie vor strenger Regelungen hinsichtlich Corona – die Meisterschaften fanden an zwei Orten getrennt nach Jahrgängen statt – ging in Bayreuth vom 08.-10.10.2021 ein starkes Teilnehmerfeld in den Jahrgängen 2002 bis 2007 an den Start. Viele der Athleten hatten die noch mögliche Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 26.-30.10.2021 in Berlin im Blick. So auch Franziska Kolb, die auf einigen Strecken bereits unter den Top 20 der Qualifikanten - Liste platziert ist. Sie startete stark in diese Meisterschaften und konnte erstmals in Ihrer Schwimmkarriere Bayerische Jahrgangsmeisterin werden. In persönlicher Bestzeit konnte Sie über 800m Freistil die starke Konkurrenz im Jahrgang 2007 hinter sich lassen. Mit einer Zeit von 9:34,91 konnte sie sich unter die Top 15 in Deutschland schwimmen. Franziska hatte weiterhin ein straffes Programm zu absolvieren. Sie ging über weitere sieben Strecken an den Start. Über 200m Rücken, 400m Freistil und 400m Lagen wurde sie jeweils Bayerische Vizemeisterin. In den kommenden 2 Wochen wird sich Franziska nun konsequent auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vorbereiten. Dort wird sie voraussichtlich über 4-5 Strecken starten.

2021_bjm_klein2021_bjm

Bild:Franziska Kolb

Gelungener Neustart auf internationaler Ebene

Franziska Kolb und Hannah Söllner starten nach 6 Monaten Wettkampfpause auf internationaler Ebene durch

Vom 21.-23. August 2020 fand im Gartenbad St. Jakob in Basel der Int. Basler Cup statt, der aufgrund der Corona-Pandemie von Mai auf August verschoben wurde. Dieser internationale Wettkampf wurde in einem Freibad auf der 50m-Bahn erstmals unter Corona-Auflagen durchgeführt. Dementsprechend groß war auch der Zuspruch bzw. die Teilnehmerzahl. Insgesamt absolvierten an den 2,5 Wettkampftagen 650 Aktive aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland rund 3.650 Starts. Die beiden Kaderathletinnen, Franziska Kolb und Hannah Söllner, die aufgrund Ihrer Kaderzugehörigkeit im Bayerischen Landeskader bereits seit Mitte Mai wieder trainieren konnten, gingen in Basel erstmals seit ca. 6 Monaten wieder bei einer Wettkampfveranstaltung an den Start; und das mit großem Erfolg. Franziska startete insgesamt 10 Mal, Hannah 7 Mal. Zum Auftakt absolvierten beide 800m Freistil. Hier blieb Franziska in 9:58,80 erstmals unter der 10 Minuten Marke. Bei sonnigen 35 Grad wurde hier allen Aktiven alles abverlangt. Am zweiten Wettkampftag zeigte Franziska, dass sie auch auf der kürzeren Freistillstrecke hervorragend schwimmen kann. Sie unterbot über 400m Freistil Ihre bis dato gültige Bestzeit um rund 15 Sekunden und erzielte mit einer Zeit von 4:47,61 ein auch in Deutschland im Jahrgang 2007 konkurrenzfähiges Ergebnis. Franziska ist allerdings auch eine sehr gute Rückenschwimmerin. Über 200m Rücken schwamm sie in 2:32,59 nicht nur eine neue Bestzeit, sondern blieb mit dieser Zeit deutlich unter der Pflichtzeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Über die 50m-Freistil-Sprintstrecke blieb Franziska in 0:29,92 ebenfalls erstmals unter der 30 Sekunden-Marke. Zum ersten Mal ging sie auf der 50m Bahn über 200m Schmetterling an den Start. Auch diese Premiere glückte. Sie erzielte in 2:45,10 eine sehr gute Zeit, die Ihr in der Bayerischen Bestenliste Platz drei beschert. In der Freistilwertung (50m, 100m und 200m Freistil) konnte sich Franziska unter den ersten Drei in der Jahrgangsgruppe 14 Jahre und jünger platzieren und einen Sachpreis gewinnen. Hannah Söllner, Jahrgang 2008, ein Jahr jünger als Franziska, startete ebenfalls mit 800m Freistil in den Wettkampf. Sie blieb in 10:21,33 knapp über ihrer Bestzeit. Allerdings knackte auch Sie über die 400m Freistil die 5 Minuten-Marke und erzielte in 4:59,52 eine neue Bestzeit. Über 200m Freistil schwamm Hannah in 2:24,98 ebenfalls Bestzeit und blieb erneut unter der Pflichtzeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Hannah konnte gleich drei Medaillen mit nach Hause nehmen und zwar über 50m Freistil, 400m Freistil und 100m Schmetterling. Fazit aus der ersten Wettkampfteilnahme nach über 6 Monaten: die vielen Trainingseinheiten haben erste Früchte getragen. Hier gilt der Dank auch der Stadt Stadtbergen und dem Hallenbad-Team, das den beiden Aktiven umfassend Wassertrainingszeiten zur Verfügung gestellt hat und hoffentlich noch weiter zur Verfügung stellt.

2020_basel_klein2020_basel

Bild: Hannah Söllner (li.) und Franziska Kolb (re.)

Wiedereinstieg Schwimmtraining

Liebe Aktive, liebe Eltern,

nach 4 langen Monaten, können wir unsere Trainingsstätte wieder nutzen und mit dem Wiedereinstieg in das Schwimmtraining beginnen, wenn auch unter strengen Voraussetzungen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (es dürfen lediglich 32 Personen gleichzeitig im Becken sein), haben wir versucht unsere Trainingszeiten so zu gestalten, dass alle am Trainingsbetrieb teilnehmen können.

Es kommt allerdings bei einigen zu Veränderungen beim Trainingstag und eventuell auch bei der Trainingszeit. Weiterhin sind umfassende Verhaltens- und Hygieneregeln einzuhalten. Diese sind beigefügt und sind vor dem ersten Training unterschrieben mitzubringen. Es muss auch eine Anwesenheitsliste geführt werden. Sollte das Kind einmal nicht am Training teilnehmen können, bitten wir Sie es vom Training abzumelden.

Der beigefügten Übersicht können Sie die Trainingszeit Ihres Kindes entnehmen. Bitte geben Sie uns per eMail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Bescheid, ob das Kind am Schwimmtraining teilnehmen wird.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit keine Änderungen an den Gruppen und Zeiten vornehmen können.

Wir freuen uns auf den Wiedereinstieg und verbleiben

mit sportlichen Grüßen

Eure Trainer

Verhaltens- und Hygieneregeln  icon pdf 
 Training Montag icon pdf 
 Training Donnerstag icon pdf 
 Training Samstag icon pdf 

TSG-Schwimm-Küken auf der Erfolgswelle

Bereits zum 28. Mal fand am 30.11.2019 das Schwimm-Küken-Treffen in Kaufbeuren statt. Bereits zum dritten Mal nahm die TSG Stadtbergen mit ihrem jüngsten Schwimm-Nachwuchs teil, und das mit großem Erfolg. Fünf „Küken“, vier Mädchen und ein Bub der Jahrgänge 2012 bis 2014 vertraten die TSG Stadtbergen. Es mussten drei 25m-Strecken (Rücken, Brust und Kraul), 25m Kraul-Beine sowie eine Start-Gleit-Übung absolviert werden. Dies ergab dann auch die Mehrkampfwertung. Fabian, Melis und Sophie absolvierten Ihren ersten Wettkampf. Fabian konnte gleich zwei Silbermedaillen mit nach Hause nehmen und Sophie stand bei allen Ihren Starts auf dem Podest. Sie wurde einmal erste, zwei Mal zweite und einmal dritte. Magdalena, Jahrgang 2013, also ein Jahr älter als Fabian und Sophie, gewann bei allen Ihren Starts die Silbermedaille. Das älteste „Küken“, Melissa Korutschka, Jahrgang 2012, konnte sogar zweimal Gold gewinnen. Rundum ein erfolgreicher Wettkampftag für die jüngsten Schwimmer der TSG Stadtbergen.

2019_kuekenschwimmen_klein2019_kuekenschwimmen

Foto: Die erfolgreichen TSG-Schwimm-Küken: v.l.n.r.: Melis Kutlu, Magdalena Bayer, Fabian Korutschka, Sophie Smolka und Melissa Korutschka

Termine

Keine Termine

Kontakt

Roland Kolb
Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Simone Will
stellvertr. Abteilungsleiterin

Treffpunkt

Sie treffen uns am

Montag 18:30 - 20:45 Hallenbad Stadtbergen
Donnerstag 18:00 - 19:30 Hallenbad Stadtbergen
Freitag 16:30 - 18:00 Gymnastikhalle Leitershofen
Samstag 08:00 - 09:00
09:30 - 11:00
Hallenbad Stadtbergen
Pavillon Stadtbergen